Vielleicht kennst Du dieses Gefühl, wenn sich eine enorme Schwere in Dir ausbreitet.

Du fühlst Dich leer und weißt nichts mit Dir anzufangen. Alle Aufgaben türmen sich auf einmal bis zum Himmel und Du weißt nicht mehr, wie und wann Du das alles schaffen sollst. Und irgendwie fehlt Dir auch die Lust und Energie dazu…

Ich kenne dieses Gefühl und vor ein paar Tagen habe ich mir noch geschworen, es nicht so weit kommen zu lassen. Ja richtig, ich wollte es nicht so weit kommen lassen, denn ich weiß ganz genau wo es herkommt. Bei mir kommt dieses Gefühl relativ regelmäßig davon, dass ich mir einfach zu wenig Zeit mit mir selber gönne.

Mein Sohn ist mittlerweile 5 Jahre alt und fordert natürlich meine volle Aufmerksamkeit. Nebenbei soll das eigene Business aufgebaut und betreut werden, der Haushalt erledigt werden, und dann sind da auch noch Freunde und Verwandte, die man ab und zu mal sehen möchte. Logisch, dass man da abends mit tausend Gedanken im Kopf in sein Bett fällt, oder?

Vielleicht gehörst Du ja zu den Glücklichen mit einem tollen Partner an der Seite, der Dich perfekt unterstützt und Dir jeden Wunsch von den Augen abliest. Das bringt aber natürlich auch nur etwas, wenn Du die Hilfe zulässt. Deshalb mein Tipp an Dich: Suche Dir Unterstützung.

Und dabei ist es egal, ob es der eigene Partner, die Oma, eine Kinderbetreuung oder Haushaltshilfe ist. Es wird dich auf Dauer sehr erleichtern, dass Du nicht alles alleine stemmen musst.

Versuche Dir wann immer es geht Freiräume zu schaffen!

Gehe raus in die Natur, meditiere oder mach etwas anderes was Dir gut tut. Oft hilft es schon, wenn man mal für einige Stunden rauskommt und den Kopf freibekommt. Ein paar Stunden, in denen man sich nicht mit den täglichen Dingen des Alltags beschäftigen muss.

Idealerweise kommt dieses Gefühl der Leere und Schwere gar nicht erst hoch. Wenn aber doch, ist es bereits ein guter Ansatz sich mit dem Gefühl auseinander zu setzen und sich bewusst dem Gefühl zu widmen. Es ist nicht schlimm, dass Du so fühlst und Du bist auch nicht alleine damit. Sei Dir bewusst, dass jeder Sturm Dich etwas lehrt und eine Botschaft mit sich bringt.

Frage Dich: Wo kommt es her? Warum fühle ich mich so? War ich in der letzten Zeit vielleicht zu beschäftigt, um auf mich selber zu achten? Was kann ich verändern? Wann habe ich zu oft ja zu etwas gesagt? Wann habe ich zu oft nein zu etwas gesagt? Habe ich mir zu viel aufgehalst? Wie bringe ich mehr Leichtigkeit in mein Leben?

Achte bewusst auf Deine Atmung!

Auch die richtige Atmung ist sehr wichtig, um die Schwere wieder aus deinem Körper zu verbannen. Hier hilft es sich bewusst Zeit zu nehmen und tief ein und aus zu atmen. Du kannst diese Übung im Sitzen oder im Liegen machen: Spüre in Dich hinein, in welchem Teil Deines Körpers Du Dich beklemmt und eingeengt fühlst. Atme tief in diesen bestimmten Bereich ein und atme dann alle negativen Energien aus. Atme tief ein und wieder aus. Wiederhole diese Übung einige Male und dehne Dich so bewusst aus.

Vielleicht hast Du ja Lust Dir Unterstützung von einem unserer tollen Online-Coaches zu holen?
Hier geht es zur Suche: Ich brauche einen Online-Coach

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Copyright 2019 oncozo.com - All rights reserved

Schreib uns!

Hast du eine Frage oder ein Problem? Schreib uns eine Mail! Wir antworten dir so schnell wie möglich!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?